Bestellung für die Unterbringung. So stellen Sie eine verlorene Bestellung für eine Wohnung wieder her

  1. Was tun bei Verlust der Bestellung?
  2. Welche Unterlagen werden benötigt?
  3. Was tun bei Problemen mit dem neuen Vertrag?
  4. Wo bekommt man einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung?
  5. Wo bekomme ich einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung, wenn diese verloren geht und Sie die Wohnung privatisieren müssen?
  6. Was wirklich brauchen
  7. Registrierung und Wiederherstellung des Vertrages
  8. Auftragsrückgewinnung
  9. Konfliktsituationen

Inhalt des Artikels:

Was ist ein Haftbefehl für eine Wohnung. Wohin, wenn es verloren geht. Erforderliche Dokumente, um das Dokument wiederherzustellen.
Der Haftbefehl ist eine dokumentarische Grundlage für eine Wohnung, die es der juristischen Person ermöglicht, die Erlaubnis zum Einzug in eine Wohnung zu erhalten. Dieses Dokument muss vom Eigentümer aufbewahrt werden. Er wird beliebt bei allen Handlungen, die den Eigentümerwechsel, die Privatisierung, den Verkauf, den Umtausch oder die Spende betreffen.
Was ist ein Haftbefehl für eine Wohnung

Was tun bei Verlust der Bestellung?

Wenn ein Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung unwiederbringlich verloren geht und seine Suche nicht zum gewünschten Ergebnis führt, geraten Sie nicht in Panik - Sie erhalten ein ähnliches Zertifikat. Der Verlust dieses Dokuments beraubt den Eigentümer nicht des Aufenthaltsrechts oder der Privatisierung dieses Wohnraums. Nach dem neuen Gesetz zur Regelung der Eigentumsverhältnisse mit der Immobilienwirtschaft werden Kopien von Aufträgen nicht erneut ausgestellt. Das Fehlen dieses Dokuments ist nicht kritisch, erfordert jedoch zusätzliche Zeit und Nerven.

Um sich zu beruhigen und ihre Rechte auf Lebensraum zu dokumentieren, müssen sie einen sozialen Arbeitsvertrag zurückerhalten. Es ersetzt vollständig den Haftbefehl für die Wohnung und hat ähnliche legale Funktionen geeignet für die Privatisierung, Verkauf. Natürlich ist der Privatisierungsprozess oder der Verkauf einer Wohnung möglich, wenn die Wohnung keine gesetzlichen Beschränkungen aufweist.

Es gibt eine andere Möglichkeit, ein Dokument mit weniger Aufwand, aber mit einer geringen Erfolgswahrscheinlichkeit zu erstellen. Sie können versuchen, die Dokumente von der Firma zu bekommen, die Ihre Wohnung bedient. Für den Antrag wird ein Antrag auf Bereitstellung eines Kontrollgutscheins für die ursprüngliche Bestellung gestellt. Es ist zu hoffen, dass verantwortungsbewusstere Mitarbeiter im Unternehmen arbeiten und ein Archiv aller erforderlichen Papiere führen. In diesem Fall haben Sie Glück und erhalten statt eines Haftbefehls ein Ticket in Ihren Händen. Ansonsten bleibt es nur mit der Bescheinigung zufrieden, dass der Gutschein nicht aufbewahrt wurde, er kann nur in einem gerichtlichen Verfahren von Nutzen sein.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Wiederherstellungsprozess oder Neuauflage Haftbefehl oder irgendwelche Unterlagen für die Wohnung sind sehr mühsam, es lohnt sich eine gute Belichtung und Geduld zu bekommen. Unser bürokratisches System kann nur durch Beharrlichkeit "überwunden" werden. Daher ist es notwendig weiterzulaufen Regierungsbehörden Sammeln einer Liste der erforderlichen Papiere für eine Wohnung, sowohl für den Verkauf als auch für die Privatisierung.

Der erste Schritt besteht darin, sich an Ihre lokale Verwaltung zu wenden. Sie teilen Ihnen detailliert mit, welche Dokumente benötigt werden und wo sie sich bewerben. An derselben Stelle schreibt der Mieter eine an den Leiter der Verwaltung gerichtete Erklärung zur Verlängerung des Sozialmietvertrags.

Der Antrag ist in freier Form unter Angabe des Grundes für das Fehlen (den Verlust) eines Wohnungsnachweises zu verfassen. Es kann den Zweck des Vertrags angeben, zum Beispiel das Privatisierungsverfahren oder die Spende. Die Liste der erforderlichen Papiere lautet wie folgt:

  • Auszug (komplett) aus dem Hausbuch.
  • Hilfe vom BTI.
  • Fotokopien von Passinhabern.
  • Dokumente, die Ihr Recht auf bestätigen diese Wohnung wie Stromrechnungen.

Nachdem Sie alle „Hindernisse“ überwunden und die angeforderten Unterlagen gesammelt haben, reichen Sie der ersten Instanz ein Paket mit Dokumenten ein. Innerhalb von 30 Tagen (häufig kann sich die Frist aufgrund eines Verschuldens der Mitarbeiter verlängern) können Sie einen neuen Sozialvertrag abschließen.
Nachdem Sie alle „Hindernisse“ überwunden und die angeforderten Unterlagen gesammelt haben, reichen Sie der ersten Instanz ein Paket mit Dokumenten ein
Es ist zu berücksichtigen, wie viele Erwachsene in der Wohnung gemeldet sind, die Anspruch auf einen Teil der Immobilie haben. Daher gibt es Schwierigkeiten bei der Ausstellung der erforderlichen Dokumente in einer Hand, in jedem Fall kann der Nachweis der Einwilligung der Angehörigen erforderlich sein. In diesem Fall wird eine notariell beglaubigte Vollmacht zur Verfügung gestellt. Es ist mit allen Interessierten abgestimmt, beglaubigte Kopien von Pässen sind beigefügt. Ein ähnliches Verfahren ist dem Privatisierungsprozess eigen.

Was tun bei Problemen mit dem neuen Vertrag?

Wenn alles in Ordnung ist und der Vertrag über die Anmietung eines Ordners mit Dokumenten in Ihnen geschlossen wurde, sind Sie berechtigt, die Wohnung nach eigenem Ermessen zu behandeln. Dies ist ein wichtiges Dokument für die Privatisierung oder den Verkauf. Nur wenn es verfügbar ist, können die entsprechenden Transaktionen durchgeführt werden.

Wenn Sie den Mietvertrag für eine Wohnung nicht verlängert haben, sollten Sie wissen, dass dies völlig illegal ist. Die Entscheidung kann bei den Gerichten Berufung einlegen. Der Prozess wird viel länger dauern, aber die Option ist definitiv eine gewinnbringende.
Wenn Sie den Mietvertrag für eine Wohnung nicht verlängert haben, sollten Sie wissen, dass dies völlig illegal ist
In einer Situation, in der Sie die Annahme eines Antrags auf einen Sozialvertrag aus unbekannten Gründen verweigern, haben Sie nach dem Gesetz das Recht, eine schriftliche Registrierung der Tatsache der Verweigerung zu verlangen. Mit ihm werden Sie auch den Prozess gewinnen durch gericht . Vor Gericht müssen Sie anhand eines Haftbefehls, einer Privatisierung oder eines Kaufdokuments nachweisen, dass Sie diesen Wohnraum nutzen. Beweis und unbestreitbarer Beweis Ihrer Unschuld sind:

  • Pässe aller erwachsenen Einwohner mit registrierten Registrierungsinformationen;
  • Zertifikat aus dem Hausbuch;
  • Auszug aus dem persönlichen Konto der Wohnung;
  • das Zeugnis von Nachbarn, die bestätigen, dass sie in der Wohnung wohnen;
  • andere Argumente, die die Rechtmäßigkeit Ihrer Einführung bestätigen.

Die Entscheidung der Justizbehörde ermöglicht es Ihnen, einen Vertrag auf der Grundlage eines Gerichtsurteils zu erhalten, gegen das niemand Einspruch erheben kann. Nachdem Sie das Dokument in Ihren Händen erhalten haben, können Sie über die Wohnung nach eigenem Ermessen für den Verkauf, die Privatisierung oder die Spende frei verfügen.

Der Haftbefehl für die Wohnung ist ein Dokument, das das Recht gibt, sich zu bewegen. Aber was ist, wenn die Bestellung verloren geht?

Wo bekommt man einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung?

Wenn ein Haftbefehl für eine Wohnung verloren geht, verlieren Sie in keiner Weise Ihr Recht, in dieser Wohnung zu leben. In diesen Moment Kopien von Bestellungen werden nicht im Hoheitsgebiet ausgestellt Russische Föderation . Aber keine Sorge, das Fehlen eines Haftbefehls hat keine Auswirkungen auf Ihre Rechte am Wohnraum.

In diesem Fall müssen Sie nur den Gesellschaftsvertrag erneuern, wenn Sie sich beruhigen und zumindest eine Art von Dokument in Ihrer Wohnung haben möchten.

Um den Sozialmietvertrag für Ihre Wohnung zu verlängern, müssen Sie sich an die Verwaltung Ihres Bezirks wenden. Die Bewerbung ist in freier Form verfasst, in der Sie den Grund angeben, in diesem Fall verliere ich die Bestellung. Sie erklären Ihnen auch, welche Dokumente von Ihnen verlangt werden. Insbesondere fordern sie von Ihnen:

  • Voller Auszug aus dem Hausbuch
  • Fotokopien von Pässen aller, die in dieser Wohnung leben
  • Alle Dokumente, die Ihr Aufenthaltsrecht bestätigen, z. B. Stromrechnungen

Danach erhalten Sie innerhalb von 30 Tagen einen neuen Sozialvertrag.

Wo bekomme ich einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung, wenn diese verloren geht und Sie die Wohnung privatisieren müssen?

In diesem Fall muss derselbe Weg beschritten werden, der in der ersten Variante beschrieben ist. Wenn alles in Ordnung ist und Sie einen sozialen Arbeitsvertrag erhalten haben, können Sie auf dessen Grundlage Ihre Wohnung privatisieren.

Wenn Ihnen die Neuverhandlung eines sozialen Mietvertrags für die Privatisierung einer Wohnung verweigert wird, ist dies illegal. Dieses Problem ist sehr einfach zu lösen - Sie müssen eine Klage vor Gericht einreichen. Durch eine gerichtliche Entscheidung wird ein neuer sozialer Arbeitsvertrag abgeschlossen und Sie können die Wohnung privatisieren.

Natürlich können Sie eine Wohnung nur privatisieren, wenn dieser Wohnraum keine Privatisierungsbeschränkungen aufweist.

In der Sowjetzeit diente ihm eine Bestätigung des Wohnrechts als Haftbefehl, seit er privatisiert oder eingelöst wurde Wohnimmobilien ohne ihn war es einfach unmöglich. Bei Verlust eines solchen Dokuments stellt sich die logische Frage, wie die Wohnungsbestellung wiederhergestellt werden kann, woher sie stammt und wo die relevanten Informationen gespeichert sind.

Der Haftbefehl für eine nicht privatisierte Wohnung war das Hauptdokument, das vom Exekutivkomitee als Erlaubnis zum Einzug und Wohnen in einem Zimmer ausgestellt wurde. Es war eine Art Analogie zum modernen Nachweis des Eigentums an einem Immobilienobjekt oder, noch wahrscheinlicher, zu einem sozialen Mietvertrag. Heute hat der Orden seine Rechtskraft verloren.

In Übereinstimmung mit allen Änderungen in der aktuellen Wohnungscode Von der Russischen Föderation, Titeldokumente auf Gemeindeeigentum jetzt stehen Handelsverträge Sozialverträge und Verträge unentgeltliche Verwendung . Die gleichen Dokumente enthalten Informationen über die Wohnung. Es ist anzumerken, dass Handelsverträge keine einschränkenden Bedingungen festlegen, sondern das Recht zur Ausführung verweigern.

Sehr geehrte Leser!

Unsere Artikel behandeln typische Lösungsansätze für rechtliche Probleme, aber jeder Fall ist einzigartig. Wenn Sie genau wissen möchten, wie Sie Ihr Problem lösen können, wenden Sie sich bitte an das Online-Beraterformular auf der rechten Seite →

Es ist schnell und kostenlos! Oder rufen Sie uns an (rund um die Uhr):

Was wirklich brauchen

Um eine Vereinbarung über das Recht auf eine Wohnung abzuschließen, müssen Sie die Abteilung für Wohnungspolitik mit einer Liste fertiger Dokumente besuchen:

  • Persönlicher Reisepass und Identifikationscode (des Antragstellers und seiner Familienangehörigen, die bei ihm wohnen werden);
  • Papiere, die die Verwandtschaft zwischen den oben genannten Bürgern bescheinigen, die eine Aufenthaltserlaubnis in der Wohnung erhalten;
  • Die Bestellung von Wohnraum als Grundlage für die Einlegung von Rechtsbehelfen ist nicht erforderlich, beschleunigt jedoch den Registrierungsprozess.

Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen werden die Angaben zum Antragsteller in die elektronische Datenbank eingetragen. Der Antragsteller sollte eine offizielle Antwort erwarten, die schriftlich übermittelt wird. Mit Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen werden die Angaben zum Antragsteller in die elektronische Datenbank eingetragen Dieser Vorteil wird Personen gewährt, die keine eigenen Wohnungen oder Immobilien besitzen. Das Einkommen der Familie des Antragstellers wird ebenfalls berücksichtigt.

Bei der Genehmigung des Antrags unterschreibt eine Person, wonach es möglich sein wird. Die Bestellung wird unwiderruflich vermietet. Wenn Bürger eine Wohnung im Rahmen eines formellen Arbeitsvertrags nutzen, haben sie kein Privatisierungsrecht.

Registrierung und Wiederherstellung des Vertrages

Bisher werden Wohnbauaufträge durch viele verschiedene Verträge ersetzt. Wenn Sie also Dokumente für eine Wohnung ausfüllen, ändert sich die Bestellung in eine kommerzielle oder Gesellschaftsvertrag über die unentgeltliche Verwendung. Wenn es nicht da ist oder verloren geht, wird es unmöglich sein, Verträge zu unterzeichnen und daher Wohnungen zu privatisieren. Daher ist es notwendig, das Problem der Wiederherstellung der Ordnung unmittelbar nach seinem Verlust zu behandeln, da der Prozess in Zukunft nur noch komplizierter wird. Darüber hinaus ist es nicht möglich, ein Duplikat zu erstellen, da es mehr als einen Tag dauert, bis es eingeht.

Darüber hinaus ist es nicht möglich, ein Duplikat zu erstellen, da es mehr als einen Tag dauert, bis es eingeht

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Vertrag wiederherzustellen:

  • Zur Wartungsabteilung mit der Bitte zu kommen, eine Kopie des abnehmbaren Teils des Gutscheins aus der Bestellung auszustellen, die verloren geht. In dieser Organisation wird es gespeichert. Wenn dieses Dokument nicht vorhanden ist, dh wenn eine Person die Ausstellung einer Kopie verweigert, müssen Sie die Vorlage einer amtlichen Bescheinigung über das Fehlen des Tickets verlangen.
  • Wenden Sie sich an die örtliche Verwaltung Siedlung über den Standort der Wohnung, mit einer Erklärung zu. Wenn die Verwaltung dies ablehnt, sollte eine Ablehnung schriftlich beantragt werden, da dieses Dokument an das Gericht weitergeleitet wird, um die Entscheidung anzufechten.

Auftragsrückgewinnung

Privatisierung von Wohngebäuden kommunale wohnung müssen Sie einen Haftbefehl vorlegen. Wenn er verloren oder beschädigt wurde, sollten Sie sich um seine Genesung kümmern. In diesem Dokument werden Informationen zum Eigentümer des Wohnraums und zu Mitgliedern seiner Familie angezeigt, die bei ihm wohnen und Anspruch darauf haben. Wenn der in der Bestellung angegebene Eigentümer verstorben ist, geht das Recht zur Privatisierung des Eigentums auf seine Verwandten über. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Bestellung wiederherzustellen, wenn sie verloren geht:

  • Regionalverwaltungsantrag nach Standort beantragen unbewegliches Objekt wo Daten über die Erteilung der Bestellung gespeichert sind und es Aufzeichnungen aus dem Hausbuch gibt, zusammen mit Kopien und Ecken von Dokumenten;
  • Wenn in der Regionalverwaltung keine Informationen vorliegen, sollte darauf geachtet werden, dass ein Vertrag über die Einstellung von Arbeitskräften geschlossen wird.

Um eine Vereinbarung zu unterzeichnen   soziale Einstellung   reichte auch einen Antrag ein Um eine Vereinbarung zu unterzeichnen soziale Einstellung reichte auch einen Antrag ein. Eine Ablehnung muss, wenn kein Grund dafür besteht, vor Gericht angefochten werden.

In Bezug auf die Möglichkeit der Privatisierung einer Wohnung gegen eine Gebühr kann eine Kopie der Bestellung bei der Abteilung des Migrationsdienstes am Wohnort angefordert werden.

Konfliktsituationen

Die Ablehnung, die bei der Wiederherstellung Ihrer Rechte an einer Wohnung erwirkt werden kann, wenn der Haftbefehl dafür verloren gegangen ist, muss zwangsläufig einen guten Grund haben. Abhängig davon wird festgelegt, was in der jeweiligen Situation zu tun ist.

Russland, Krasnoarmeyskoe

10.10.2017 um 16:12 Uhr

Hallo! Zuvor lebte ich in einer Pension für Behinderte. Jetzt lebe ich eine standesamtliche Ehe mit einem Mädchen in ihrer Wohnung. Wohnung gekauft am Mutterschaftskapital . Aber jetzt, im dritten Monat, kann ich mich nicht dafür registrieren, da es keine Garantie für die Wohnung gibt. Nur der Kaufvertrag. Wo sie und zwei Kinder registriert sind. Für mich macht es also keinen Unterschied, dass nur eine Pension 75% der Rente übernimmt. Und welche Art von Geldbußen drohen dem MFC? Im Moment habe ich keine Registrierung. Und dafür wollen sie mich bestrafen? Es ist jedoch nicht meine Schuld, den Papierkram zu erstellen. In der Pensionskasse und wie viel Zeit solche Prozesse in der Regel in Anspruch nehmen.

Die Registrierung von Staatsbürgern der Russischen Föderation am Wohnort und am Wohnort in der Russischen Föderation wird vom russischen Innenministerium durchgeführt (Paragraph 49 von Paragraph 11 der Verordnung, genehmigt durch das Dekret des Präsidenten der Russischen Föderation vom 21. Dezember 2016 N 699). Bürger der Russischen Föderation, die länger als 90 Tage für einen vorübergehenden Aufenthalt in Wohngebieten angekommen sind, die nicht zu ihrem Wohnort gehören, sind verpflichtet, vor Ablauf dieser Frist bei den Personen, die für den Empfang und die Übermittlung von Dokumenten an die Gebietskörperschaft des russischen Innenministeriums verantwortlich sind, einen Antrag auf Registrierung zu stellen (Teil 1 von 5 des Gesetzes vom 25. Juni 1993 N 5242-1). Darüber hinaus ist ein Bürger der Russischen Föderation verpflichtet, bei einem Wechsel des Wohnorts spätestens sieben Tage nach seiner Ankunft am neuen Wohnort bei den Personen, die für die Entgegennahme und Übermittlung von Dokumenten an die Gebietskörperschaft des Innenministeriums Russlands zuständig sind, die Registrierung und Löschung aus dem Register am Aufenthalts- und Aufenthaltsort zu beantragen Wohnsitz (Artikel 6 Teil 1 des Gesetzes Nr. 5242-1). Während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 (vom 25.05.2018 bis zum 25.07.2018) und des FIFA Konföderationen-Pokals 2017 in Russland (vom 01.06.2017 bis zum 12.07.2017) kamen die Bürger der Russischen Föderation insbesondere nach Moskau und St. Petersburg für einen vorübergehenden Aufenthalt (mit Ausnahme von Hotels, Resorts, Erholungsheimen und anderen vorübergehenden Wohnorten) oder einen neuen Wohnort müssen spätestens drei Tage nach dem Ankunftsdatum beim Territorialamt des Innenministeriums Russlands einen Antrag auf Registrierung stellen. Diese Anforderung gilt nicht für Teilnehmer an Veranstaltungen (Abschnitte "a", "e", Abschnitt 4 des Dekrets des Präsidenten der Russischen Föderation vom 05.05.2017 N 202). 1.1. Verwaltungsverantwortung für den Wohnsitz eines Bürgers der Russischen Föderation am Wohnsitz oder am Wohnsitz ohne Registrierung Für den Wohnsitz eines Bürgers der Russischen Föderation am Wohnsitz oder am Wohnsitz in einem Wohngebiet ohne Registrierung wird die Verwaltungsverantwortung in Form einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 bis 3.000 Rubel festgelegt. Der Mieter oder Eigentümer der Wohnung ( individuell ) werden mit einer Geldbuße in Höhe von 2.000 bis 5.000 Rubel geahndet, wenn er Personen erlaubt, ohne Registrierung am Aufenthaltsort oder Wohnort während des gesetzlich festgelegten Zeitraums (Teil 1 von Artikel 19.15.1 des Verwaltungsgesetzbuchs der Russischen Föderation) zu leben 2017


Was tun bei Verlust der Bestellung?
Welche Unterlagen werden benötigt?
Was tun bei Problemen mit dem neuen Vertrag?
Wo bekommt man einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung?
Wo bekomme ich einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung, wenn diese verloren geht und Sie die Wohnung privatisieren müssen?
Was tun bei Verlust der Bestellung?
Welche Unterlagen werden benötigt?
Was tun bei Problemen mit dem neuen Vertrag?
Aber was ist, wenn die Bestellung verloren geht?
Wo bekommt man einen Durchsuchungsbefehl für eine Wohnung?